urlaub, reise, ostsee

Hansestadt Rostock

Rostock, die zweitgrößte Stadt Mecklenburg–Vorpommerns (ca. 200.000 Einwohner) bietet hervorragende Voraussetzungen für einen Ostseeurlaub. Das ist zum einen der Tatsache geschuldet, dass Rostock als Großstadt eine große Auswahl an Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und anderen Unterkünften bietet. Zum anderen ist sie verkehrsmäßig sehr gut mit den umliegenden Seebädern verbunden, so dass lange Fahrzeiten entfallen.

Die Hansestadt liegt an der Mündung der Warnow und verfügt über den größten Überseehafen an der deutschen Ostseeküste. Darüber hinaus genießt sie als Stadt der Wissenschaften hohes Ansehen. Die 1419 gegründete Universität ist die älteste Nordeuropas und spielte bei der Ausbildung von Akademikern aus den skandinavischen Ländern eine herausragende Rolle.

Das Stadtbild kündet mit seinen vielen Backsteinbauten noch heute vom ehemaligen Reichtum seiner Bürger. Um die Stadtsilhouette in voller Schönheit genießen zu können, empfiehlt sich eine Rundfahrt durch den Hafen. Sehenswert sind vor allem der Neue Markt mit dem malerischen Rathaus und den ihn umgebenden Patrizierhäusern. Das schönste Gebäude der Stadt ist der mächtige Bau der Marienkirche, die im Innern hervorragende Kunstwerke birgt. Das Wahrzeichen Rostocks, das Steintor, gehört zu den schönsten Toren Norddeutschlands. Das Schifffahrts– und Schiffbaubaumuseum geben einen interessanten Einblick in die maritime Vergangenheit und Gegenwart der Hafenstadt.

Zur Stadt gehört das ehemalige Fischerdorf Warnemünde, heute eingemeindet und eines der bedeutendsten Seebäder Mecklenburg–Vorpommerns. Der Leuchtturm, die Seepromenade und die malerischen Fischerkaten sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieses Naherholungsziels der Rostocker und ihrer Gäste, dessen Beliebtheit durch den breiten Sandstrand und die vielen kleinen Restaurants und Kneipen ungebrochen ist. In der Umgebung von Rostock befinden sich das berühmte Seeheilbad Graal–Müritz und die am Bodden gelegene Städtchen Barth. Graal–Müritz steht wegen seines 6 Kilometer langen Sandstrandes und des großen Rhododendrenparks bei Urlaubern in hoher Gunst. Barth wird gern als Tor zu den Ostseebädern auf den Halbinseln Darß und Zingst bezeichnet. In der kleinen Stadt Ribnitz–Damgarten (26 Kilometer nordöstlich von Rostock) lädt das Bersteinmuseum mit seinen reichhaltigen Sammlungen zum Besuch ein. Nicht weit von Ribnitz–Damgarten hat der Urlauber Gelegenheit, im Freilichtmuseum Klockenhagen alte dörfliche Kultur kennen zu lernen.

Urlaub in einer Großstadt ist für viele vielleicht nicht das, was sie sich von der schönsten Zeit des Jahres versprechen. Ein Ostseeurlaub in Rostock wird sie bestimmt eines Besseren belehren.