urlaub, reise, ostsee

Ostseebad Laboe

Das direkt an der Kieler Förde in Schleswig-Holstein gelegene Ostseebad Laboe bietet Jung und Alt ein umfangreiches Freizeitangebot und lässt kaum Wünsche offen. Der Kurort ist seit über 100 Jahren ein beliebtes Reiseziel an der Ostsee für Erholungssuchende. In den Jahren bis zum Ersten Weltkrieg war Laboe vor allem für seine Bäder bekannt. In den 1920er Jahren etablierte sich Laboe dann als Kur ľund Badeort.

Der Naturraum "Dünenlandschaft Laboe" umfasst 80.000qm und lässt sich auf gut gekennzeichneten Wegen erkunden. Auf Spaziergängen durch die Dünen können Sie je nach Jahreszeit seltene Vogelarten beim Rasten, auf der Futtersuche und der Aufzucht ihrer Jungen beobachten. Mit ein wenig Glück erhaschen Sie auch einen Blick auf ein Nest mit Jungtieren, die oft sehr nah an den Wegen versteckt liegen. Im Schutzgebiet befindet sich auch eine Meeresbiologische Station mit etwa. 30 Aquarien. Hier haben sie die Möglichkeit die Tiere der Ostsee aus nächster Nähe zu erleben. In Führungen können sie alles über das Ökosystem der Dünenlandschaft und deren tierischen Bewohner erfahren.

Der langgezogene und überwiegend feinsandige Strand, ist bei Jung und Alt beliebt. Kinder finden hier Spielgeräte, sowie eine Trampolin -und Bungeeanlage. Auch Erwachsene bietet sich eine riesige Auswahl an Freizeitaktivitäten. Neben einem Volleyballplatz, werden auch zahlreiche Wassersportarten angeboten. Für alle die es etwas ruhiger angehen lassen möchten, lädt der Strand zum Sonnen, Schwimmen und Spazieren gehen ein. Für Hundehalter wurde eigens ein Hundestrand ausgewiesen.

Der aktive Urlauber, kann in Laboe Rad fahren, laufen, walken und angeln. Darüber hinaus sind zahlreiche Wassersportarten, wie Segeln, Surfen oder Schwimmen möglich. So gibt es in Laboe zum Beispiel auch eine Meerwasserschwimmhalle mit Saunalandschaft und Spa-Bereich.

Kulturell sehr interessant ist das Marine Denkmal in Laboe. Der 85m Hohe Turm besitzt eine Aussichtsplattform, von der aus Sie einen atemberaubenden Blick über die Ostsee und die Kieler Förde haben. Das Ehrenmal ist ein Mahnmal für eine friedliche Seefahrt auf freien Meeren und ist allen auf See umgekommenen Seefahrern gewidmet.