urlaub, reise, ostsee

Bansin

Als eines der drei großen Kaiserbäder auf der Insel Usedom blickt Bansin auf eine lange Tradition des Bädertourismus zurück. Das Seebad entstand Ende des 19. Jahrhunderts, als ein geschäftstüchtiger Kaufmann dem Dorf Bansin den Küstenstreifen abkaufte und dort Nobelhotels für den Adel baute, der vorwiegend aus der nur 200 Kilometer entfernten Reichshauptstadt anreiste. Es entstand ein Seebad, das lange als das vornehmste an der Ostsee galt. Nach dem Krieg war es ein Zentrum des gewerkschaftlichen Ferientourismus in der DDR, die sich mit der Erhaltung der einzigartigen Architektur aus finanziellen Gründen recht schwer Tat. Nach der Wende schaffte das Seebad jedoch schnell den Anschluss an den anspruchsvollen Tourismus und braucht die Konkurrenz der benachbarten Seebäder Heringsdorf und Ahlbeck nicht zu fürchten.

Kultur und Zoo in einem kleinen Ort

Der kulturelle Mittelpunkt des kleinen Ortes ist das Hans-Werner-Richter Haus. Dort ist eine Ausstellung dem Schaffen des aus Bansin stammenden bekannten Dichters gewidmet. Regelmäßig stattfindende Lesungen halten die Erinnerung an einen der bedeutendsten Schriftsteller der Nachkriegszeit wach. Im Tropenhaus und dem Streichelzoo haben Kinder die Gelegenheit, einheimische und exotische Tiere aus nächster Nähe kennen zu lernen. An der Strandpromenade liegen die meisten der teilweise luxuriösen Hotels und Restaurants. Etwas abseits findet der Urlauber viele günstige Übernachtungsmöglichkeiten in Pensionen sowie Ferienzimmern und -wohnungen.

Ausflüge und Wanderungen

Zu beliebten Ausflügen zählen Strandwanderungen und Kutschfahrten in die benachbarten Orte Heringsdorf und Ahlbeck. Lohnend ist auch ein Besuch der polnischen Stadt Swinemünde. In nördlicher Richtung liegen das Seebad Zinnowitz und der kleine Ort Peenemünde, der als militärische Forschungsstätte der Nazis und durch den Bau der sogenannten Wunderwaffen V 1 und V 2 traurige Berühmtheit erlangt hat. Westlich erstreckt sich das Naturschutzgebiet Mümmelsee, der zusammen mit dem Großen Krebssee, dem Schlonsee und den ausgedehnten Kiefernwäldern zu eindrucksvollen Wanderungen einlädt. Auf größeren Wanderungen und Radtouren, für die das Hinterland von Bansin ideal geeignet ist, lassen sich das Städtchen Usedom und die Usedomer Schweiz, eines der landschaftlich reizvollsten Gebiete der Insel, erkunden.